ELLi

Projekt Elli – Begegnung und Austausch

Ein Integrationsprojekt

Das Projekt ELLi beinhaltet vier Teilprojekte (Näh- und Musikwerkstatt, Stadtteilgarten, Erzählcafé). Ebenfalls findet wöchentlich ein Sprachcafé statt, in dem die gelernten Sprachkenntnisse vertieft werden können. Mit den Teilprojekten wollen wir die Kreativpotenziale der Teilnehmer*innen ansprechen, diese fördern und handwerkliche, künstlerische und geistige Fähigkeiten aktivieren. Wir wollen einen Dialog zwischen der Aufnahme- und Herkunftskultur aufbauen und haben uns die zwei Projektziele gesetzt:

  1. den kulturellen Austausch zu fördern, und
  2. die individuellen Fähigkeiten und Kompetenzen der Teilnehmer*innen zu fördern.

Die Teilprojekte können alle interessierten Bürger sowie Geflüchtete aus dem Stadtteil nutzen. Ebenfalls wollen wir die Stadtteilzeitung und Webseite www.winzerla.com zur Wissensvermittlung nutzen, um eine Basis zur sachlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Flucht und ihre Ursachen zu schaffen. Wir wollen die Bewohner*innen gewinnen, sich konstruktiv in diesen Prozess einzubringen.

Über ELLi stellen wir folgende Angebote zur Verfügung:

  • Nähwerkstatt, jeden Donnerstag von 14 bis 18 Uhr im Stadtteilbüro
  • Gitarrenunterricht, jeden Montag von 17 bis 18 Uhr im Stadtteilbüro
  • Klavierunterricht, jeden Dienstag von 15.30 bis 18.30 Uhr im Stadtteilbüro
  • Sprachcafé, jeden Montag von 14 bis 16 Uhr im Stadtteilbüro
  • Erzählcafé, unregelmäßig, in den Projekträumen in der Friedrich-Schiller-Schule
  • Stadtteilgarten, Vermittlung von Grundkenntnissen im Gärtern und von Flächen zur eigenen Bewirtschaftung
  • Gemeinsames Kochen und Essen, einmal im Quartal, im Freizeitladen


Broschüre als Download

Anderthalb Jahre ELLi: Eine Zwischenbilanz, Interviews mit den Teilnehmer*innen